Wie geht es dir?

  • by
Come stai
 
Wie geht es dir?
skip_previous
play_arrow
skip_next
replay_10
forward_10
speed
volume_up

Wie geht es dir?

Sivia trifft Enrico, einen Kollegen von ihr. 

Enrico sieht traurig und besorgt aus.

Silvia: Hallo Enrico!

Enrico: Hi Silvia…

S: Mein Gott Enrico, warum so traurig? Ist alles okay?

E: Naja, mir geht es nicht so gut…

S: Das denke ich mir! Was ist denn passiert?

E: Nichts ernstes, aber ich kann nachts nicht mehr gut schlafen.

S: Oh nein! Das tut mir leid. Warum kannst du nicht schlafen?

E: Die Nachbarn haben ein Baby bekommen… Sie weint jede Nacht.

S: Hast du Ohrstöpsel versucht?

E: Ja, aber die stören meine Ohren.

S: Hmm, verstehe. Aber schau, es ist nur eine vorübergehende Phase!

E: Glaubst du wirklich?

S: Meine Tochter hat nur in ihrem ersten Monat viel geweint, danach wurde sie ein Engel!

E: Wollen wir es hoffen!

How are you?

Silvia meets Enrico, a colleague of hers.

Enrico looks sad and worried.

Silvia: Hi, Enrico!

Enrico: Hi, Silvia …

S: My goodness Enrico, why the long face? Is everything ok?

E: Eh, I’m not very well.

S: I can see that! What happened?

E: Nothing serious, but I can’t sleep well at night anymore.

S: Oh, no! I’m sorry to hear that. Why can’t you sleep?

E: The neighbours had a baby … She cries loudly every night.

S: Have you tried using ear plugs?

E: Yes, but they bother my ears.

S: I see… But, come on, think of it as just a temporary phase.

E: You think so?

S: My daughter only cried a lot for her first month. Then she became an angel!

E: Let’s hope so.

Leave a Reply

Your email address will not be published.